«

»

Dez 05

Beitrag drucken

e-Zigarette im Selbsversuch

Immer mehr hört, ließt und sieht man Berichte über die e-Zigaretten (elektrische Zigaretten).

Doch was ist eine Elektrische Zigarette?

Laut Wikipedia ist eine e-Zigarette

ein Produkt, bei dem eine zur Verdampfung gebrachte Flüssigkeit (Liquid) inhaliert wird. Der inhalierte Dampf ist in Konsistenz und sensorischem Empfinden dem Rauchen ähnlich, im Gegensatz zum Rauchen findet jedoch keine Verbrennung statt. Das Liquid wird verdampft und nicht verbrannt.

Was sind die Vor- und Nachteile?

Die naheliegendsten Vorteile sind wohl, dass elektrischen Zigaretten nicht wie normale Zigaretten stinken. Soll heißen, dass der Atem, die Kleidung und die Wohnung nicht mehr nach Zigarettenqualm riechen, wodurch auch die Umgebung nicht mehr belästigt wird. Sie sind auch Günstiger als normale Zigaretten. Theoretisch dürfen sie sogar dort geraucht werden wo normale Zigaretten nach dem Nichtraucherschutzgesetz verboten sind.

Der größte Vorteil liegt aber wohl im gesundheitlichem Aspekt. Denn und hier möchte ich noch einmal Wikipedia zitieren:

Bei der Benutzung der Elektronischen Zigarette werden keine Stoffe verbrannt. Der Verbraucher nimmt keinen Teer auf. Trotzdem sind im „Liquid“, welches verdampft wird, teilweise Nikotin und andere Bestandteile enthalten. Nikotin ist gesundheitsschädlich. Weitere Gesundheitsrisiken sind noch nicht bekannt.

Es wird jedoch vermutet, dass der Gebrauch einer elektronischen Zigarette weniger schädlich ist als der einer herkömmlichen, da bei der Verbrennung des Tabaks bei einer herkömmlichen Zigarette etwa 4.000 verschiedene Stoffe verbrannt und inhaliert werden.[1]

Zachary Cahn von der University of California in Berkeley und Michael Siegel von der Boston University School of Public Health werteten 16 Studien zu elektronischen Zigaretten, die sich mit den Inhaltsstoffen des Liquids befassten, für eine Untersuchung aus. Sie kamen zu dem Ergebnis, dass sich im Dampf der elektronischen Zigarette, im Gegensatz zum Tabakqualm, in etwa tausendmal weniger krebserregende Stoffe befinden. Trotzdem räumen sie ein, dass weitere Studien und auch Regelungen zur E-Zigarette nötig sind

Aber was sind jetzt die Nachteile?

Naja zum einen weiß keiner wirklich wie schädlich oder gesund die e-Zigaretten wirklich sind. Zum anderen sind sie noch lange nicht überall erlaubt.

Ganz besonders ist aber wohl, dass passionierte Raucher sagen, dass Elektrische Zigaretten nicht das Erlebnis einer echten Zigarette ersetzen können.

Damit kommen wir auch schon zu meinem Selbstversuch.

Ich habe vor mir eine e-Zigarette zu kaufen und auf Herz und Nieren zu prüfen. Über meinen Versuch werde ich hier auf Oliver-Klatt.de ausführlich berichten.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: